InfraServ Gendorf baut auf Texte aus dem komm.büro

komm.buero InfraServ komm.buero InfraServ komm.buero InfraServ

Seit Ende Juli präsentiert sich die InfraServ Gendorf mit neuem Gesicht. Der Betreiber des größten bayerischen Chemieparks und Lösungsanbieter für die Prozessindustrie hat sein Erscheinungsbild komplett überarbeitet, vom Logo bis zu den Bildwelten.

Von Beginn an mit an Bord war das komm.büro. Für die neue Website der InfraServ Gendorf erarbeitete das komm.büro sämtliche Texte.

Die größte Herausforderung bestand darin, in den Texten die Entwicklung des Unternehmens zum Lösungsanbieter nachzuvollziehen – und das in allen Gattungen, vom kurzen Unternehmensporträt über die Beschreibung einzelner Geschäftsfelder bis zu ausführlichen Fallstudien. Über 130 Texte entstanden im Verlauf von nur sechs Wochen und geben dem Unternehmen auch auf stilistischer Ebene ein neues Gesicht.

Aufgabe gelungen? Tilo Rosenberger-Süß, Leiter Unternehmens-kommunikation der InfraServ Gendorf, findet anerkennende Worte: „Auch bei knappen Deadlines und technisch anspruchsvollen Inhalten war auf das komm.büro immer Verlass. Mit großer Stilsicherheit und sprachlichem Biss hat die Agentur in kürzester Zeit das Textfundament für unsere Außendarstellung gelegt. Das komm.büro hat sich in unsere technische Welt hinein gedacht und hat die wesentlichen Aussagen prägnant auf den Punkt gebracht – von der nüchternen Leistungsbeschreibung bis zur schmissigen Headline.“

Gestaltung: Signalwerk, München
Programmierung: webwo, München

August 2013

Veröffentlicht am Format GalerieKategorien Alle, Text/ Redaktion